Bilder vom Besuch in Petit Caux/
Photos de la visite au Petit Caux
01. - 03. Mai 2009
 


 

Bonjour au Petit Caux.
 

Auf den Spuren von Jehan Ango
Gelungene Schnupper- und Wiedersehensfahrt
nach Petit-Caux

Wieder einmal haben die Teilnehmer der Schnupper- und Wiedersehensfahrt nach Petit-Caux in der Normandie ein wunderschönes Wochenende erlebt.
Die 34 Teilnehmer aus Stadland und den Nachbargemeinden folgten der Einladung des französischen Partnerschaftskomitees.
Die Gastgeber hatten, wie auch schon bei den vergangenen Fahrten, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Im Mittelpunkt der Unternehmungen stand das Leben und Wirken des Reeders und Geschäftsmanns Jehan Ango, der im 15. Jahrhundert durch die von ihm organisierten und ausgerüsteten Entdeckungs- und Handelsfahrten der Stadt Dieppe zu großem Reichtum verhalf.
Einer der Höhepunkte war ein Schiffsausflug entlang der normannischen Steilküste, wie sie sich auch schon zu Zeiten Jehan Angos den heimkehrenden Seefahrern präsentierte. Auf den Spuren berühmter Reeder und Seefahrer ging es am Samstag bei einem Stadtrundgang durch Dieppe. Auch das außerhalb von Dieppe gelegene Landhaus Jehan Angos, das, gebaut im Stil der italienischen Renaissance, eher einem Schloss entspricht, wurde besichtigt.

Wie man es von einem Besuch in Frankreich erwartet, gab es neben dem kulturellen Programm auch kulinarische Höhepunkte. Auf einem normannischen Bauernhof, der sich der Haltung und Präsentation regionaler Haustierrassen widmet, wurde die Gruppe nach einer Kutschfahrt mit selbstgemachten Kuchenspezialitäten verwöhnt.
Im Hafen von Dieppe gab es nach dem üblichen Marktbummel fangfrischen Fisch mit der bekannten Diepper Muschel- und Krabbensoße.

Ein wichtiger Teil des Aufenthaltes in Frankreich war jedoch die Zeit in den französischen Familien, die ihre Gäste aus Deutschland herzlich aufgenommen und liebevoll umsorgt haben.

Den Abschluss des gemeinsamen Programms bildete das Festessen in Tourville, einem der Orte in Petit-Caux. Patrick Martin, Vorsitzender des französischen Partnerschaftskomitees, dankte allen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement im Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft. Petra Leifert, Vorsitzende des deutschen Partnerschaftskomitees, überreichte einen mit maritimen Spezialitäten gefüllten Geschenkkorb und dankte für die herzliche Aufnahme und die gelungene Gestaltung des Aufenthaltes.
Die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Stadland, Mathilde Ehlers, übermittelte Grüße vom Bürgermeister Boris Schierhold und dem Stadlander Gemeinderat. Sie wies dabei auf die Bedeutung deutsch-französischer Begegnungen für ein friedliches Zusammenleben der zukünftigen Generationen in Europa hin und dankte auch allen, die jetzt und in der Vergangenheit zur lebendigen Gestaltung der Partnerschaft zwischen Petit-Caux und Stadland beigetragen haben.
Edith Zurhold und Christian Köppen lieferten während des gesamten Aufenthaltes durch ihre Übersetzungen einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Programms.

An der diesjährigen Schnupperfahrt haben nicht nur „alte Hasen“ teilgenommen, von denen einige schon seit der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages aktiv  dabei waren, sondern auch Erstteilnehmer, die ihre in Sprachkursen erworbenen Kenntnisse anwenden und somit Sprachbarrieren abbauen konnten. Einige von ihnen haben nun die Absicht, sich zukünftig im Freundeskreis Petit-Caux zu engagieren.

Am Sonntagabend kehrte die gesamte Gruppe müde, aber zufrieden und mit vielen Erinnerungen an die schönen Momente beim Zusammensein mit den französischen Freunden zurück.

Schon jetzt beginnt der Freundeskreis mit den Planungen für das 20jährige Jubiläum zum Bestehen der Partnerschaft zwischen Stadland und Petit-Caux im Jahr 2010 und hofft dabei auf tatkräftige Unterstützung von interessierten Mitbürgern.


Begrüßung der Vorstände


 
 


 


 
 


 


 
 

*********
 
 


 
 
 


 
 

*******
 
 

Fahrt mit dem Boot
 
 
 


 

Die Steilküste bei Dieppe.
 
 


 

Der Markt in Dieppe.
Le marché de Dieppe.
 
 


 
 


 
 
 


 
 
 
 


 
 
 
 


 
 
 


 
 
 

So "isst" man Austern.
 
 
 


 
 

********

Thema: Jehan Ango
 


 
 
 
 
 
 

Das Landhaus von Jehan Ango.
 
 


 
 
 


 

Der Taubenturm.
 
 


 
 
 


 
 
 


 
 

***********
 

Der Festabend.


 
 
 


 
 
 


 
 
 


 
 
 
 


 

Die Vorstände der Freundeskreise aus Petit Caux und Stadland.
 
 

****************


 
 
 


 
 

Auf Wiedersehen!
Au revoir!
 
 


 
 
 

Merci beaucoup !!!