Geschichte
( Hier die Geschichte bis 2013  im pdf-Format )




Wie kam es zur kommunalen Freundschaft mit dem District du Petit Caux, die 2010/11 ihr 20jähriges Bestehen feiern konnte?

Vorgeschichte

Seit 1983 hat die Gemeinde Stadland versucht, eine Partnerschaft mit einer französischen Gemeinde zu begründen. Nach einigen Fehlversuchen meldete sich Anfang 1988 das Komitee Niedersachsen-Normandie und bot der Gemeinde den "District du Petit Caux" in der Nähe von Dieppe (Normandie) an.

Ende März 1988 wurde im Stadlander Gemeinderat über das Angebot des Komitees beraten. Im August 1988 lag plötzlich eine Einladung an Rat und Verwaltung der Gemeinde zum Besuch des Districts vor. So machten sich dann Anfang September Bürgermeister Wilhelm Knupp, sein Stellvertreter Gerold Bartels, SPD-Fraktionsvorsitzender Horst Steenken, die CDU-Ratsmitglieder Karl-Gerd Padeken und Mathilde Ehlers, der Grünen-Ratsherr Jürgen Janssen und der Gemeindedirektor Werner Schilo auf den Weg in die Normandie. Mit dem Nachtzug ging es von Bremen nach Paris, von dort weiter mit dem Regionalzug nach Dieppe.
Auf dem Bahnhof wurden sie von einer kleinen Gruppe von Männern und Frauen erwartet.

Schon bei diesem ersten Besuch wurden aus Fremden schnell Freunde.
Nur einen Monat später landete in Bremen ein Flugzeug mit den Franzosen. Unter Leitung von Präsident Michel Fromentin fand nun der Gegenbesuch in Stadland statt.
"Ich weiß nun, dass die Partnerschaft Wirklichkeit wird," schrieb er anschließend an Bürgermeister Wilhelm Knupp.
Im Frühjahr 1989 gab es den ersten schulischen Austausch. Eine Grundschulklasse aus Penly war in Rodenkirchen zu Gast und verlebte schöne Tage. Kurz danach fuhr eine Klasse aus Rodenkirchen in den District und wurde dort herzlich aufgenommen.

Folge der Begeisterung in Stadland war die Aufnahme mehrerer Sprachkurse, die voll besetzt waren. Ein "Crash-Kurs" sorgte dafür, dass auch Leute mit wenig Zeit die Gelegenheit bekamen, sich mit der französischen Sprache auseinander zu setzen. Einer der Teilnehmer war der Gemeindedirektor Werner Schilo.

Im Oktober 1989 fand die erste "Schnupperfahrt" in den District du Petit Caux statt. Die ca. 50 Teilnehmer der "Schnupperfahrt" wurden in einem Hotel in Dieppe untergebracht - zum ersten und zum letzen Male; denn danach wohnten die deutschen Besucher immer in französischen Familien.